Chernobyl – Reise zu einem unsichtbaren Gegner
avatar

Letzte Woche war ich mit einem Kollegen zu einem Kurztrip in Chernobyl. Wir wollten einmal den havarierten Reaktor und die verlassene Stadt Pripiyat fotografisch erkunden. Claus hat diese Location ja bereits vor 2 Jahren besucht und kannte daher einen Teil des Gebiets. Die Masse an Eindrücken und der Locations hat einen trotzdem schier erschlagen. Die Zeit zum Fotografieren war daher auch entsprechend beschränkt. Trotzdem sind doch einige sehenswerte Bilder entstanden, die ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte.

Beginnen möchte ich mit dem Besuch der Kühltürme und dem Unglücksreaktor. Die Stimmung die einen ereilt ist im ersten Moment etwas euphorisch und doch bedrückend, wenn man bedenkt, das dieses Kernkraftwerk ursächlich ist, für eine der größten Katastrophen den 20. Jahunderts.

Hier die ersten Bilder der Reise…

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Chernobyl – Reise zu einem unsichtbaren Gegner

  1. Hendrik says:

    Ich glaube das würde mich auch mal reizen. Aber mehr die Stadt, da bin ich schon sehr auf die Bilder gespannt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>